• Meldungen
    Düsseldorf - 15-11-18

    Professor Monika Hampl erhält Forschungspreis für Leitlinien zu Vulvakarzinomen

    Die Zahl bösartiger Tumore an den äußeren weiblichen Geschlechtsorganen hat in den letzten Jahren zugenommen. Mit rund 4.000 Fällen pro Jahr in Deutschland sind Vulvakarzinome inzwischen die vierthäufigste Krebsart im weiblichen Genitalbereich. Professor Dr. Monika Hampl, Leitende Oberärztin an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD), hat gemeinsam mit Kollegen eine neue Leitlinie dazu erarbeitet. Die Handlungsempfehlungen sollen Medizinern einen einheitlichen Kenntnisstand bieten und eine hohe Qualität in Diagnostik und Therapie garantieren. Für die Publikation erhielten die Autoren nun den diesjährigen GebFra-Preis der Fachzeitschrift „Geburtshilfe und Frauenheilkunde“.

    Düsseldorf - 14-11-18

    Tarifverhandlungen: Tochterunternehmen des UKD laden zu Sondierungsgesprächen ein

    Im Auftrag der Geschäftsführung der drei Tochterunternehmen des UKD: Drei Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) streben aktuell Tarifverhandlungen für die Beschäftigten an, um für die Mitarbeiter klare und sichere Tarifregelungen auszuarbeiten.

    Düsseldorf - 14-11-18

    Reflektierende Kleidung erhöht Verkehrssicherheit in Herbst und Winter

    Das Tragen von reflektierender Kleidung, Warnwesten, leuchtenden Textilien oder Aufkleber an der Alltagskleidung verbessert die Sichtbarkeit von Fußgängern auf Düsseldorfs Straßen und erhöht die Verkehrssicherheit im Dunklen. Die Klinik für Unfall- und Handchirurgie des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) und die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) raten Fußgängern, sich in der kalten Jahreszeit gut sichtbar durch den Straßenverkehr zu bewegen: „Reflektierende Kleidung erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr und hilft Fußgängern, sich vor einem Crash zu schützen", sagt Prof. Dr. Joachim Windolf, Direktor der Klinik und stellvertretender DGOU-Präsident und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU).

    Düsseldorf - 13-11-18

    Gute Diagnose gleich gute Therapie von Immunneuropathien

    Polyneuropathien, Erkrankungen mehrerer peripherer Nerven, sind ein häufiges Krankheitsbild nicht nur in der Neurologie, sondern auch in der Allgemeinmedizin. Für die große Gruppe der Neuropathien, die auf eine Autoimmunreaktion des Organismus gegen Bestandteile der peripheren Nerven zurückgehen, gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten. Voraussetzung dafür ist die richtige und möglichst frühzeitige Diagnose.

  • Düsseldorf - 13-11-18

    Realität oder reine Fiktion: Düsseldorfer Rechtsmedizinerinnen und Kriminalbeamte sezieren Krimisendungen

    Eine Leiche schwimmt im Hafenbecken. Die Ermittler, die Spurensicherung und die Rechtsmedizin sind schon vor Ort: Sie benutzen höchstmoderne Technik, sind wahnsinnig cool, sehen blendend aus und können aus den kleinsten Details ganze Mordszenarien rekonstruieren. Ermittler und Rechtsmediziner in amerikanischen Fernsehserien klären gleich mehrere Tötungsdelikte pro Episode in futuristisch anmutenden Obduktionssälen und Laboren auf. Am Ende wird der Täter festgesetzt. Wie realistisch ist das aber? Bei der 9. Forensischen Nacht am 17. November 2018 schaut die Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) zusammen mit echten Ermittlern der Düsseldorfer Kriminalpolizei den amerikanischen Fernsehkollegen über die Schulter und fragt: Wie gut arbeiten die fiktiven Kollegen?

    Düsseldorf - 12-11-18

    UKD-Patiententag für Kunstherzpatienten und Herztransplantierte am 17. November

    Herztransplantation, Kunstherz oder Medikamente: Die Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) veranstaltet am 17. November 2018 in Kooperation mit der Selbsthilfe Organtransplantierter NRW erstmalig in Düsseldorf einen Patiententag speziell für Herztransplantierte (HTX) und für Patienten, die mit einem Herzunterstützungssystem (VAD) oder einem totalen Kunstherz (TAH) leben. Von 8.45 Uhr bis 15.00 Uhr stellen die Experten der Uniklinik Düsseldorf und der Selbsthilfegruppe beim „1. Arzt-Patienten VAD-HTX-Seminar“ im Hörsaal der Alten Chirurgie (Gebäude 12.46) auf dem UKD-Gelände verschiedene Aspekte der Therapien vor.

    Düsseldorf - 09-11-18

    Professor Michael Roden erhält Morgagni Goldmedaille 2018

    Professor Michael Roden, Direktor der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD), Vorstand am Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ), Leibniz-Zentrum für Diabetesforschung, und Vorstand des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD e.V.) wurde mit der Morgagni Goldmedaille 2018 ausgezeichnet. Mit dem nach dem italienischen Arzt, Anatom und Begründer der modernen Pathologie benannten Preis, Giovanni Battista Morgagni, ehrt die medizinischen Fakultät der Universität Padua (Italien) seit mehr als 30 Jahren internationale Spitzenforscher auf dem Gebiet des Stoffwechsels des Menschen

    Düsseldorf - 09-11-18

    Barmer EK und die Deutsche Rentenversicherung nehmen "wir2" in ihre Leistungskataloge auf

    Das Elterntraining „wir2“ richtet sich an alleinerziehende Eltern. Entwickelt wurde es von einem Team um Professor Matthias Franz am Universitätsklinikum Düsseldorf. Zusammen mit der Walter Blüchert Stiftung in Gütersloh unterstützen nun die Barmer Ersatzkasse und die Deutsche Rentenversicherung das Projekt und haben "wir2" in ihre Leistungskataloge aufgenommen.

link International Patients
Link Japanese Patients
Link Bewerberportal Pflege
Link App
Linik Deutschlandstipendium

Besuchen Sie uns auf

Youtube

  • Zur Website der Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf wechseln

     

     

  • IMEDON Zertifikat
  • Blutspende
 
  • bitte hier klicken um diese Seite zu druckenSeite drucken
  • Zuletzt aktualisiert am 09.11.2018
  • URL zur aktuellen Seite: http//neuro-hiv.de/startseite/